Vitamin A ist für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden unerlässlich. Da der menschliche Körper es nicht schaffen kann, muss man dieses Vitamin aus der Nahrung beziehen.
Vitamin A ist ein essentieller Nährstoff, der bei vielen Körperprozessen eine Rolle spielt, einschließlich:

Immunfunktion
Nachbau
Hautgesundheit
die Funktion der Auskleidung von Darm, Blase und anderen Oberflächengeweben
gesundes Sehvermögen
Wachstum und Entwicklung
In diesem Artikel beschreiben wir 14 der besten Quellen für Vitamin A und die empfohlene tägliche Aufnahme.

Jedes dieser Lebensmittel enthält mindestens 15 Prozent des Tageswertes (DV) in einer Standarddosis.

Der DV ermöglicht es Menschen, den Nährstoffgehalt verschiedener Lebensmittel leicht zu vergleichen. Es handelt sich um einen Prozentsatz, der auf der empfohlenen täglichen Zufuhr wichtiger Nährstoffe von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) basiert.

1. Rinderleber
Lebensmittel mit hohem Vitamin A-Rindslebergehalt
Die Rinderleber gehört zu den reichsten Quellen für Vitamin A.
Tierische Leber gehören zu den reichsten Quellen für Vitamin A. Denn wie der Mensch speichern Tiere Vitamin A in der Leber.

Eine Portion gebratene Rindfleischleber enthält 6.582 Mikrogramm (mcg) Vitamin A, was 444 Prozent der DV entspricht.

Als Organfleisch ist die Leber reich an Proteinen. Es enthält auch viele andere Nährstoffe, darunter Kupfer und die Vitamine B-2 und B-12. Darüber hinaus ist die Leber eine gute Quelle für Eisen, Folsäure und Cholin.

Lamm- und Leberwurst sind weitere reiche Quellen für Vitamin A.

2. Dorschleberöl
Fischleber sind auch ausgezeichnete Quellen für vorgeformtes Vitamin A, wobei 1 Esslöffel Lebertran 4.080 mcg oder 272 Prozent der DV liefert.

Dieses und andere Fischöle gehören zu den reichsten Quellen von Omega-3-Fettsäuren, die helfen, Entzündungen zu bekämpfen, das Herz zu schützen und Depressionen behandeln oder verhindern können.

Lebertran ist auch eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin D, denn 1 Esslöffel enthält 340 Prozent des DV.

Nach Angaben des Amtes für Nahrungsergänzungsmittel stärkt Vitamin D die Immunität und spielt eine Rolle bei der Knochengesundheit. Es kann auch vor Depressionen schützen.

3. Süßkartoffeln
Eine ganze Süßkartoffel, in der Schale gebacken, enthält 1.403 mcg Vitamin A, das sind 561 Prozent des DV.

Das in diesem Wurzelgemüse enthaltene Vitamin A liegt in Form von Beta-Carotin vor, das einige Forschungsergebnisse vor Prostatakrebs und Darmkrebs schützen können.

Auch Süßkartoffeln sind kalorienarm und fettfrei. Sie sind gute Quellen für Vitamin B-6, Vitamin C und Kalium. Ballaststoffreich und mit einem niedrigen glykämischen Index können sie helfen, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.

Genießen Sie gebackene Süßkartoffeln in der Schale mit einem Salat und einer Proteinquelle wie Lachs oder Tofu.

4. Karotten
Karotten sind reich an Beta-Carotin, und eine halbe Tasse Rohkarotten enthält 459 mcg Vitamin A und 184 Prozent der DV.

Mit nur 26 Kalorien pro Portion sorgen Karotten für einen leichten und gesunden Snack, besonders wenn sie zusammen mit Hummus oder Guacamole serviert werden.

Karotten sind auch reich an Ballaststoffen, die helfen können, Verstopfung zu verhindern und eine bessere Darmgesundheit zu fördern.

5. Schwarzaugen-Erbsen
Bohnen sind eine ausgezeichnete Quelle für pflanzliches Protein und sie sind auch reich an Ballaststoffen. Jede Tasse gekochte Erbsen mit schwarzen Augen enthält 66 mcg Vitamin A und 26 Prozent der DV.

Schwarzaugen-Erbsen sind auch eine gute Eisenquelle. Viele Studien unterstützen die Rolle verschiedener Arten von Bohnen bei der Reduzierung des Risikos von Herzerkrankungen sowie von Erkrankungen wie Bluthochdruck, Schlaganfall und Typ-2-Diabetes.

Schwarzaugen-Erbsen sind eine vielseitige Zutat. Verwenden Sie sie für Salate, Suppen und Eintöpfe.

6. Spinat
Lebensmittel mit hohem Vitamin A-Spinatgehalt
Der Verzehr von Spinat kann den Blutdruck senken und die Gesundheit des Herzens verbessern.
Wie andere grüne Blattgemüse enthält auch Spinat eine Fülle von Nährstoffen. Jede halbe Tasse gekochter Spinat enthält 573 mcg Vitamin A, das sind 229 Prozent der DV.

Diese Portion liefert auch 17 Prozent der DV für Eisen und 20 Prozent der DV für Magnesium. Magnesium spielt eine Rolle bei über 300 Prozessen im menschlichen Körper.

Einige Forschungen deuten darauf hin, dass Spinat den Blutdruck senken und die Gesundheit des Herzens verbessern kann.

Sautéed Spinat ist eine leckere Beilage, und Spinat eignet sich auch gut für Nudelgerichte und Suppen.

7. Brokkoli
Brokkoli ist eine weitere gesunde Quelle für Vitamin A, wobei eine halbe Tasse 60 mcg liefert, was 24 Prozent der DV einer Person entspricht. Eine Portion Brokkoli enthält nur 27 Kalorien und ist auch eine ausgezeichnete Quelle für die Vitamine C und K.

Vitamin K ist für den Knochenstoffwechsel und die Blutgerinnung unerlässlich, während Vitamin C die Immunfunktion stärkt und antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften hat.

Der Verzehr von Kreuzblütlergemüse, wie z.B. Brokkoli, kann auch das Risiko einer Person, einige Krebsarten zu entwickeln, verringern, da eine Substanz namens Sulforaphan vorhanden ist.

Man kann Brokkoli braten, dämpfen oder braten, ihn in Suppen genießen oder zu Salaten hinzufügen.

8. Süßer roter Pfeffer
Eine halbe Tasse roher süßer roter Paprika liefert 117 mcg Vitamin A, das sind 47 Prozent des DV. Diese Portion enthält nur 19 Kalorien und ist reich an Vitamin C, Vitamin B-6 und Folsäure.

Paprikaschoten sind